Ich bin hier:

Royale Hochzeitstorte für William und Kate – Ideen

Die Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William ist in aller Munde. Das Aussehen der Hochzeitstorte, die von Fiona Cairns erstellt wird, ist natürlich bis zur Hochzeit streng geheim. Auf der Suche nach Ideen für die Torte, haben wir bei unseren Konditoren nachgefragt. Wie könnte die Hochzeitstorte wohl aussehen?

Royale Hochzeitstorte für William und Kate – Ideen unserer Konditoren

Die royale Hochzeitstorte

Jeder Konditor träumt davon, eine royale Hochzeitstorte zu entwerfen. Kate Middleton und Prinz William haben sich für ihre Hochzeitstorte die Grafikdesignerin und Konditorin Fiona Cairns ausgesucht. Seit 1985 entwirft sie wundervolle Tortenkreationen für Hochzeiten und zählt mittlerweile zu den gefragtesten Herstellerinnen für Hochzeitstorten im Luxusbereich. Nur die besten Zutaten verwendet die Konditorin für ihre exklusiven Kuchen, damit ihre Torten auch immer so schmecken, wie sie aussehen.

 

Ideen unserer Konditoren

Wir haben einige unserer Konditoren gebeten, uns ihre Ideen für die Hochzeitstorte von William und Kate zu schicken. Herausgekommen sind wahrlich royale Ideen, die der Hochzeitstorte von Fiona Cairns sicherlich in nichts nachstehen!

 

Bettys Sugar Dreams

Bettys Sugar Dreams Skizze
Bettys Sugar Dreams Hochzeitstorte

 

Bettina Schliephake-Burchardt: "Einerseits sollte die Torte sehr traditionell sein, aber auch modern und jung. Wir haben uns von dem offiziellen Geschirr inspirieren lassen, so sind die blauen Streifen und die goldenen Akzente entstanden. Die Torte sollte auf jeden Fall groß und hoch sein, so dass 9 Stockwerke sicher angebracht sind. Das Wappen sollte nicht fehlen und durch die Größe würde ich es im unteren Bereich der Torte platzieren. Als Gestecke sind die 4 Nationalblüten von Großbritanniens aus Zucker handgearbeitet, genau richtig. Allerdings fänden wir weiße Narzissen schöner als gelbe, um die Gestecke harmonisch zu gestalten. Die Gestecke befinden sich zwischen den Säulen und laufen wasserfallartig über die gesamte Torte.

Abgerundet wird das Design von Eiweißspritzglasur, die schon auf englisch "Royal Icing" heißt und zu dekorativen Randgarnierungen auf die Torte gespritzt wird."

 

Torten & Patisserieservice suess-und-salzig

suessundsalzig

Konditorin Heike Krohz: "Eine Hochzeitstorte für die beiden würde mir viele, viele schlaflose Nächte bereiten, sowohl das Design als auch die Größe der Torte sind eine echte Herausforderung. Die beiden sind ein junges modernes Paar mit Stil, eine Frühlingshochzeit.

Idealerweise wären Informationen über die verwendeten Blumen und das Brautkleid natürlich sehr wichtig um eine individuell zugeschnittene Torte zu kreieren.

Ich probiere es trotzdem und könnte mir für die beiden, diese cremeweiße Torte mit zartem Spitzenmuster vorstellen. Der besondere schick dieser Torte besteht für mich in diesem sehr dezenten Muster, das der Torte auch ein Hauch von Vintage-Stil verleiht. Das Tortentop besteht aus pastellfarbenen Pfingst- und Wildrosen. Die Form der Torte ist quadratisch."

 

Tortenfiguren.at

Tortenfiguren Brautpaar

Yvonne Hölzl: "Dürfte ich die Hochzeitstorte von Kate & William designen, wäre die Torte gekrönt von einer Miniaturausgabe der Beiden als Tortenfiguren-Brautpaar.

Für die Tortenfarben würde ich mich am Wappen des Vereinigten Königreichs orientieren: Die Torte wäre royalblau mit goldenen Bändern um jede Etage und einem reich verzierten goldenen Monogramm mit den Initialen des Brautpaares. Stellvertretend für die Tudorrose würde ich eine einfarbige rote Zuckerrose, entweder als üppige Rosengirlande um die Torte ranken lassen (Abbildung 1) oder die Rosen zwischen den einzelnen Stöcken als Gesteck anordnen (Abbildung 2)."

 


 

Tortenfiguren-Abbildung1
Tortenfiguren-Abbildung2

 

Tortenküche

Thomas Merker: "Mal wieder schaut die ganze Welt zum britischen Königshaus und erwartet eine dieser Jahrhunderthochzeiten à la Prinzessin Diana.

Für diesen Anlass wird es sicherlich eine mehrstöckige Hochzeitstorte in Royal-Weiß geben, evtl. leicht abgetönt in den Champagnerton.

Außen im Hochzeitstortenstil des spätem 19. Jahrhundert mit Royal Icing (Eiweißspritzglasur) eingestrichen und mit filigranen Ornamenten und floralen Zuckerblumenbouquets ausdekoriert.

Innen ganz nach alter englischer Tradition mit dem klassischen und sehr gehaltvollen „Fruitcake“ – einem sehr lange haltbaren Früchtekuchen. So könnte ich mir die königliche Hochzeitstorte vorstellen!"

DIY: Bastelanleitung für Reistütchen Der Brautbecher



Eugen Russ Media GmbH