Ich bin hier:

Junggesellinnenabschied dreimal anders

Der Junggesellinnenabschied wird traditionell von der Trauzeugin und / oder der besten Freundin der Braut organisiert. Die Braut feiert mit ihrem Junggesellinnenabschied ihre letzten Tage als unverheiratete Frau. Zum Junggesellinnenabschied werden in der Regel Freundinnen der Braut eingeladen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Junggesellinnenabschied zu feiern. Wir haben euch drei Ideen für den Junggesellinnenabschied zusammengestellt, die alle anders sind und jeweils ihre Vorzüge haben.

 

Variante 1: Der traditionelle Junggesellinnenabschied

Wenn man an einen Junggesellinnenabschied denkt, dann kommt einem als Erstes eine Gruppe von Frauen in Erinnerung, die zumeist verkleidet durch die Stadt ziehen, trinken und verschiedene Dinge verkaufen. Beim traditionellen Junggesellinnenabschied organisiert die Trauzeugin für die Teilnehmerinnen des Junggesellinnenabschieds zumeist T-Shirts, die mit dem Datum der Hochzeit und dem Namen der Braut versehen sind. Die Braut wird mit einem für sie entworfenen T-Shirt, einem Schleier, einem Diadem oder einer Schärpe verkleidet. Während der Tour durch die Stadt muss die Braut Produkte verkaufen, die sie in ihrem Bauchladen von den Freundinnen gestellt bekommen hat. Mit dem eingenommen Geld wird der Abend mitfinanziert. Je besser die Braut die Produkte verkauft, desto feucht fröhlicher kann der Abend gefeiert werden. Neben dem Verkauf der Produkte aus dem Bauchladen muss sie verschiedene Aufgaben lösen, wie zum Beispiel Feuerzeuge, Küsse oder Telefonnummern von Singles sammeln.

 

Bräute die gerne Feiern gehen, sich gerne verkleiden und nichts dagegen haben etwas auf die Schippe genommen zu werden, für die ist der traditionelle Junggesellinnenabschied genau das Richtige.

 

Variante 2: Junggesellinnenabschied auf die amerikanische Art

Bridal Shower ist das Stichwort bei einem Junggesellinnenabschied auf die amerikanische Art. Viele kennen sicherlich die amerikanische Baby Shower, bei der die werdende Mutter von ihren Freundinnen mit Geschenken, gutem Essen und lustigen Spielen überrascht wird. Die Bridal Shower ist das Gegenstück dazu. Bei der Bridal Shower werden, wie beim traditionellen Junggesellinnenabschied die Freundinnen der Braut zu einer Feier eingeladen. Die Party findet entweder bei der Braut oder bei der Trauzeugin zu Hause statt und wird in einer speziellen Farbe dekoriert oder mit einem Motto versehen. Die Braut wird von ihren Gästen mit Geschenken überhäuft, in der Regel mit Unterwäsche für die Hochzeitsnacht, oder anderen Accessoires, die den Bräutigam erfreuen sollen. Neben den Geschenken gibt es ein umfangreiches Buffet. Highlight ist hier die kleine Variante der Hochzeitstorte in Form von Cupcakes, die zum Beispiel mit dem Hochzeitsdatum aus Zuckerguss verziert sind. Natürlich dürfen auch hier Spiele nicht fehlen, jedoch fallen diese anders aus als beim traditionellen Junggesellinnenabschied. Mögliche Spiele für die Bridal Shower sind Brautkleider aus Toilettenpapier, Alter der Braut auf alten Fotos erraten, wer bin ich, Wahrheit oder Pflicht, etc.

 

Bräute die zwar gerne Zeit mit vielen ihrer Freundinnen verbringen möchten, sich aber nicht gerne verkleiden oder sich in der Öffentlichkeit durch den Kakao ziehen lassen, für die ist der Junggesellinnenabschied auf die amerikanische Art genau das Richtige!

 

Variante 3: Erholsamer Junggesellinnenabschied

Könnt ihr euch noch an die Pyjamapartys als Kind erinnern? Stundenlang mit den Freundinnen quatschen, Filme gucken und dummes Zeug anstellen. Die „erwachsene“ Variante dieser Pyjamaparty ist sicherlich ein schönes Wellnesswochenende mit den besten Freundinnen. Die Anzahl der Freundinnen ist beim erholsamen Junggesellinnenabschied geringer als beim traditionellen, oder beim amerikanischen Junggesellinnenabschied, aber die besten Freundinnen haben ein Wochenende lang die Chance alte Zeiten noch einmal hochleben zu lassen. Neben dem Verwöhnprogramm im Spa des Hotels werden Cocktails getrunken und lecker gegessen. Abends wird im Hotelzimmer mit einem Gläschen Prosecco DVD geguckt und Geschichten aus den alten Zeiten bequatscht – wie bei einer richtigen Pyjamaparty.

 

Besonders für Bräute, die nichts mit Spielen anfangen können und ihre letzten Tage als unverheiratete Frau lieber mit ihren besten Freundinnen verbringen möchten, für die ist der erholsame Junggesellinnenabschied genau das richtige.

 

 

6 glamouröse Ideen für den Brautstrauß Reiter´s Posthotel - Gesellige Verjüngungskur




Russmedia GmbH