Ich bin hier:

Hochzeitsblumen: 14 Fehler, die sich vermeiden lassen

Die Blumen für die Hochzeit sind ein wichtiges Detail, das bei der Planung der Hochzeit unbedingt berücksichtigt werden muss. Dabei ist es nicht so leicht, am Hochzeitstag die perfekten Blumenarrangements zu bekommen. Wir zeigen euch 14 Fehler, die ihr ganz einfach vermeiden könnt.

Hochzeitsblumen: 14 Fehler, die sich vermeiden lassen

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 1: Blumengestecke nicht wiederzuverwenden

Die Dekoration des Kirchgangs kann man für die Tischdekoration nutzen, die Dekoration des Altars für das Hochzeitsbuffet. Die Hochzeitszeremonie dauert in der Regel nur eine halbe Stunde und es wäre eine Schande die Blumen nur für diese kurze Zeit zu nutzen und dann wegzuwerfen. Außerdem ist es ziemlich einfach, die Blumen wiederzuverwenden.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 2: Blumen vernachlässigen

Viele Blumen halten es nicht eine lange Zeit ohne Wasser aus. Daher sollte man im Vorfeld abklären, wie lange die einzelnen Blumen ohne Wasser auskommen. Insbesondere beim Brautstrauß ist es wichtig Blumen zu verwenden, die auch ein bis zwei Stunden ohne Wasser auskommen. Sobald nach der Trauung die Hochzeitslocation erreicht ist, sollte man dafür Sorge tragen, dass der Brautstrauß wieder genügend Wasser bekommt. Wer seine Blumen vernachlässigt hat nicht lange Freude daran.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 3: Dem Floristen nicht vertrauen

Beschreibt dem Floristen, den ihr euch ausgesucht habt, genau eure Vorstellungen, was euch gefällt und was nicht und welche Erwartungen ihr an die fertige Blumendekoration habt. Dabei solltet ihr aber immer offen sein für Ideen des Floristen. Seine Aufgabe ist es euch zufriedenzustellen und besonders bei Hochzeiten liegt den Floristen viel dran, euch und euren Hochzeitsgästen dem Atem zu rauben. Also entspannt euch und legt ein bisschen Vertrauen in das Geschick eures Floristen und erinnert euch immer dran, dass es einen Grund gibt, wieso ihr gerade ihn engagiert habt!

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 4: Nur eine Farbe nutzen

Viele Bräute versuchen, die Hochzeitsblumen an die Farbe der Brautjungfernkleider anzupassen. Eine Brautjungfer in einem gelben Kleid mit gelben Blumen wird ein sehr unbefriedigendes Bild abgeben. Blumen sind eine gute Möglichkeiten Farbakzente zu setzen. Sucht euch Farbkombinationen aus und versucht mit den Hochzeitsblumen einen Kontrast zu setzen.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 5: Hochzeitsblumen zu spät bestellen

Die Blumen für die Hochzeit wachsen nicht um die Ecke und müssen teilweise aus entfernten Ländern bestellt und geliefert werden. Da dies nicht von heute auf morgen geht, ist es wichtig, die Hochzeitsblumen frühzeitig zu bestellen. Darüber hinaus ist es teilweise günstiger, wenn die Floristen für die Bestellung etwas mehr Zeit haben.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 6: Den Floristen zum Schluss buchen

Wichtig ist es, das man erst mit allen Dienstleistern für die Hochzeit spricht, sich dann entscheidet und diese dann alle auf einmal engagiert. Auf diese Weise erhaltet ihr einen Eindruck über die Kosten und könnt euer Hochzeitsbudget besser kontrollieren.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 7: Ein Budget für die Hochzeitsblumen festzulegen

Hochzeitsblumen sind sicherlich ein ganz wichtiger Teil der Hochzeitsplanung, jedoch sollte man bei aller Freude auf keinen Fall vergessen, ein Budget für die Hochzeitsblumen festzulegen. Auch bei einem kleinen Budget sind Floristen in der Lage wunderschöne Kreationen zu zaubern.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 8: Keine Angst vor teuren Blumen

Natürlich ist der Stückpreis von Orchideen oder Pfingstrosen höher, jedoch sind diese Blumen auch größer und können auch als einzelne Blume verwendet werden. Darüber hinaus macht eine einzelne Orchidee mehr Eindruck, wie ein ganzer Strauß Rosen.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 9: Nicht das große Bild sehen

Viele Brautpaare suchen sich wunderschöne Gestecke für die Tische ihrer Hochzeitsfeier aus, vergessen aber sich den ganzen Raum, in dem die Hochzeitsfeier stattfindet vorzustellen. Stellt euch vor ihr, bucht einen Raum mit einer grandiosen Aussicht, jedoch möchtet ihr große und vor allem Gestecke auf den Tischen platzieren. Die ganze Aussicht, die dem Raum das gewisse Etwas gibt, ist dahin.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 10: Stark duftende Blumen

Blumen für die Hochzeit auszusuchen, die sehr stark duften ist keine gute Idee. Es klingt zwar sehr romantisch, wird aber die Hochzeitsgäste in den Wahnsinn treiben und vielleicht Allergien hervorrufen. Wer auf stark duftende Blumen nicht verzichten möchte, sollte diese nur beim Brautstrauß und bei der Dekoration des Altars verwenden.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 11: Zu viel Blumendekoration

Blumen sind eine schöne Möglichkeit die Hochzeitslocation zu verschönern. Hier gilt aber auch der Grundsatz „weniger ist mehr“. Zu viele Glasvasen auf den Tischen mit zu großen Blumen lassen die gesamte Hochzeitsdekoration überladen aussehen und der Gesamteindruck leidet.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 12: Kompromisse ausschlagen

Der größte Fehler, den man machen kann, ist sich auf eine bestimmte Blume für die Hochzeit festzulegen und nicht ein bisschen flexibel zu sein. Ein Florist kann einen viel besseren Job machen, wenn die Braut sich für einen bestimmten Look und ein Farbschema entscheidet und den Floristen dann seiner Kreativität freien Lauf lässt.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 13: Einen zu großen Brautstrauß

Der Brautstrauß sollte unbedingt zum Brautkleid passen. Daher gilt beim Brautstrauß die Regel: Ein reich verziertes Brautkleid benötigt keinen üppigen Brautstrauß. Keine möchte mit einem großen Brautstrauß vom teuren Brautkleid ablenken. Dazu kommt, dass große Brautsträuße mitunter sehr schwer werden.

 

Hochzeitsblumen Fehler Nr. 14: Nicht mit dem Floristen reden

Es ist wichtig, dass der Florist genau weiß, was ihr mögt und was euch nicht gefällt. Ihr solltet viele Bilder mitbringen von Arrangements, die euch gut gefallen. Dies ist die beste Möglichkeit für den Floristen einen genauen Eindruck darüber zu bekommen, was euch gefällt. Ihr solltet ihm eine genaue Liste geben mit Dingen, die euch überhaupt nicht gefallen, sei es bei den Blumen als auch bei der Bindung der Blumen.

 

 

Wissenswertes zur Hochzeitstorte – Interview mit Heike Krohz von suess-und-salzig Hochzeitsjubiläum: 19 Jahre Perlmutt-Hochzeit




Russmedia GmbH