Ich bin hier:

Die zehn schönsten Heiratsanträge

Wie halte ich um die Hand meiner Liebsten oder meines Liebsten an? Heiratsanträge können so vielfältig und unterschiedlich sein, wie die Brautpaare. Lass dich von den wohl schönsten zehn Heiratsanträgen der letzten Jahre inspirieren. Vielleicht ist die eine oder andere Idee auch für deine Liebste oder deinen Liebsten dabei.
Die zehn schönsten Heiratsanträge

 

Außergewöhnlich und wundervoll! Diese zehn Heiratsanträge laden zum schmunzeln und träumen ein.

Über den Wolken

Es war im Mai 2007 als der New Yorker Alexander Loucopoulos seine Freundin Graciela zu ihrem 27. Geburtstag überraschte. Kein besonderer Geburtstag möchte man meinen. Alexander sah das allerdings anders. Er organisierte einen Flug in einem Spezialflugzeug, das das Paar so hoch in den Himmel brachte, dass sie für einige Augenblicke schwerelos waren. Dann stellte er ihr die Fragen aller Fragen. Dass Graciela seinen Antrag ablehnen werde, davor hatte Alexander keine Angst. Viel mehr Sorgen machte er sich darüber, dass der Verlobungsring in der Schwerelosigkeit davonfliegen könnte. Das ist aber zum Glück nicht passiert. Total überrascht hat Graciela seinen Antrag angenommen. Den zehnten Hochzeitstag wollen sie dann im Weltraum feiern.

 

Virtueller Antrag

Für viele etwas „schräg" ist der Antrag, den ein Computerspieler seiner Freundin im November 2007 gemacht hatte. Die beiden waren in der virtuellen Welt eines Ego-Shooter-Spiels, als er um die Hand seiner Auserwählten anhielt. Unter dem Vorwand, er müsse zu seinem Power-Schwert, lockte er seine Mitspielerin an jenen Ort, an dem er „Marry me?" (Willst du mich heiraten?) in den Boden geritzt hatte. Mit einem Gewehr in der Hand fragte er, ob sie ihn heiraten möchte. Sie hat eingewilligt und die beiden sind (im echten Leben) zusammengezogen. Geheiratet haben sie allerdings noch nicht.

 

Die menschliche Fackel

Todd Grannis riskierte sein Leben um seiner Freundin zu imponieren und ihr einen unvergesslichen Antrag zu machen. In der Verwandtschaft von Todd ist es üblich, den amerikanischen Nationalfeiertag mit einem großen Fest zu feiern. Ein guter Freund von Todd ist ein bekannter Stuntman. Dieser sollte auf dem Fest eine atemberaubende Einlage abliefern. Doch statt dem Stuntman übernahm Todd heimlich diese Rolle. Verhüllt unter einem feuerfesten Anzug ließ er sich mit Benzin übergießen und Stieg auf ein Podest. Dann wurde er angezündet und ging blitzartig in Flammen auf. Auf dem Podest sah er wie eine Fackel aus. Als es ihm dann aber zu heiß wurde, flitzte er los und stürzte sich in einen großen Swimmingpool. Als seine Freundin merkte, dass es sich um ihren Todd handelte, pochte ihr Herz. Nach dem halsbrecherischen Stunt zog Todd sich seinen Anzug aus und ging auf seine Freundin Malissa zu. Mit den Worten „You make me hot" (Du machst mich heiß) sank er auf die Knie und hielt vor dem Publikum um ihre Hand an. Malissa antwortete ihm kreischend mit „Ja!".

 

Im freien Fall

Auch Mateo Martinez wollte seiner Freundin einen unvergesslichen Heiratsantrag machen. Als sie bei einem waghalsigen Fallschirmsprung auf die Erde zurasten, fragte er sie, ob sie seine Frau werden möchte, was sie bejahte. Es gäbe keinen besseren Weg um den Herzschlag zu beschleunigen, sagte Martinez, nachdem sie gelandet waren.

 

Werbung in eigener Sache

Rand, ein Marketing Manager, wollte seiner Freundin Geraldine nach fünfjähriger Beziehung einen Antrag im Fernsehen machen. Sein Plan war beim Super Bowl ein Werbefenster für zweieinhalb Millionen Dollar zu kaufen. Um das bezahlen zu können, startete er im Internet einen Spendenaufruf. Man möchte es kaum glauben, aber er schaffte es 85.000 Dollar zu sammeln. Für den Super Bowl war das aber immer noch zu wenig. Deshalb kaufte er sich aus dem Geld ein Werbefenster bei der Lieblingssendung seiner Freundin. Den Rest spendete er für ein Kinderkrankenhaus. Als Geraldine ihn im Fernsehen sah, musste sie vor Aufregung um Luft ringen, war dann aber überglücklich.

 

Ein Hacker zum Verlieben

Die Geschichte von Tammy und Bernie wurde durch Internetforen weltbekannt: Zu den Hobbys der 27-jährigen Tammy Li gehören Videospiele. Bernie Peng, ihr damaliger Freund, ist von Beruf Programmierer für Finanzsoftware. Eines Tages beschloss er, das Lieblingsspiel von Tammy so zu manipulieren, dass ab einem bestimmten Punktestand sein Heiratsantrag über den Schirm flimmert. Damit hat Tammy nicht gerechnet, war aber überglücklich über den Antrag. Die Geschichte der beiden machte die Runde in zahlreichen Videospiel-Foren im Internet. Sogar der Spielhersteller wurde auf die beiden aufmerksam. Aber anstatt Bernie wegen der Patentverletzung zu klagen, wie man es von den amerikanischen Softwarekonzernen eigentlich gewohnt ist, finanzierte er einen Teil der Hochzeit. Schließlich war Bernies Aktion eine riesige Werbung für das Spiel.

 

Regenschirme im Park

Einen besonders kreativen Einfall hatte Sean Palmgren. An einem sonnigen Tag im Juni letzten Jahres schlenderte er mit ihr durch den Park. Am Ende einer langen Allee entdeckte Betsey eine kleine Menschenmenge, mit schwarzen Regenschirmen. Als sie sich bis auf wenige Meter genähert hatten, rief plötzlich jemand „3-2-1", und alle klappten ihre Schirme auf. Auf jedem war ein weißer Buchstabe aufgemalt und zusammen war auf ihnen „Willst du mich heiraten?" zu lesen. Betsey schaute um sich und rief: „Oh meine Güte, da heiratet jemand!" Erst als Sean auf die Knie sank, wurde ihr bewusst, dass sie diejenige Auserwählte war. Als sich die Menschen mit den schwarzen Schirmen näherten erkannte Betsey die Gesichter ihrer Eltern, Großeltern und anderen Verwandten.

Für diese Aktion wurde Sean von einem Herrenausstatter ausgezeichnet, welcher dem Brautpaar auch Eheringe aus Platin spendierte.

 

Ein Promi überbrachte die Nachricht

Es war im Jahr 2004 als Tom Cruise im portugiesischen Fernsehen eine Frau Namens Sonia aufforderte, ihren Freund Joao Martins zu heiraten. Joao war Kameramann bei der Portugalpremiere von The Last Samurai. Bei der Liveübertragung im Fernsehen sagte Tom Cruise für alle Zuseher ganz unerwartet: „Sonia, du musst Joao heiraten! Bitte heirate Joao! Er sitzt heulend hinter der Kamera!" Zu diesem Augenblick war Joao telefonisch mit seiner Freundin Sonia verbunden. Sie willigte ein ihn zu heiraten und nahm seinen Antrag an. Abschließend scherzte Tom Cruise, die beiden mögen ihre Kinder nach ihm benennen.

 

Ungewollt zur Hauptdarstellerin

Victoria Zaleskiy wurde bei ihrem Heiratsantrag ungewollten zur Hauptdarstellerin. Ihr Freund Gennady bezahlte über 20.000 Euro, damit er die Hauptrolle in einem ukrainischen Theaterstück spielen durfte. Seine Auserwählte schickte er mit ihren Freundinnen unter Vorwand eines Frauenabends in dieses Theaterstück. Er selbst trat maskiert auf der Bühne auf. Beim Höhepunkt des Stücks, als er der Protagonistin seine Liebe gestehen sollte, drehte er sich um, nahm die Maske ab und sagte: „Nein, die Frau, die ich liebe heißt Victoria und sitzt in der sechsten Reihe. Victoria, willst du mich heiraten?" Da wollte Victoria natürlich nicht zur Spielverderberin werden und nahm den Antrag freudig an.

 

Mit einer Kunstaustellung

George, Designer, wollte mit einer eigenen Kunstausstellung um die Hand seiner Freundin Sara anhalten. Mithilfe von Computern und Lasern kreierte er Schaumstoffbuchstaben, die richtig zusammengesetzt „Will you marry me" (willst du mich heiraten) ergeben. Um sein Projekt zu tarnen, ordnete er die Buchstaben in der Reihenfolge „My Early Muir Owl" an, sodass sein Kunstwerk offiziell einen anderen Namen trug. Bei der Eröffnung seiner Ausstellung ließ er einen Schauspieler auftreten, den er „Serge Gandaora" nannte (aus den Buchstaben von Sandra und George). Als er Sara bat, das Kunstwerk aus einer ganz bestimmten Perspektive zu betrachten, wurde aus „Ma Early Muir Owl" plötzlich „Will you marry me". Dann George sank auf seine Knie und Sara antwortete mit „YES". Eine wunderbar kreative Idee für einen Antrag.

 

Die misslungensten Heiratsanträge

Brautmode Hochzeitskarten – Ein Überblick


Kommentare
Um einen Kommentar hinzufügen zu können, melde dich bitte an.
Kommentar erstellen



Russmedia GmbH