Ich bin hier:

Die Hochzeit meiner besten Freundin - Tipps für den großen Tag

Das große Ereignis naht: Der Hochzeitstag Ihrer besten Freundin. Vielleicht haben Sie selbst das Brautkleid mit ausgesucht und auch gemeinsam beraten, welche Kleiderordnung man nun an die Hochzeitsgäste herausgibt. Eher legèr, sommerlich oder doch lieber festlich – denn man heiratet ja schließlich nicht alle Tage? Für die Gäste erleichtert es die Qual der Wahl schon, wenn bei der Einladung daran gedacht wurde.

uploads/de_AT/articles/19/1855/teaser_500w.jpg

Anzug oder Sakko müssen in die Reinigung, der eigene Hochzeitsanzug ist denn doch nicht das richtige für den Mann und bei der Frau gilt auch heute noch: Weiß oder crème sind eigentlich der Braut vorbehalten.

Farbige Brautmode im Trend

Ist das Brautkleid farbig, darf davon vielleicht abgewichen werden, aber wie das aussieht, das wissen vermutlich nur die engsten Freundinnen der Braut. Also lieber kein weißes Sommerkleid. Schwarz trägt man nach alter Tradition auch nicht auf einer Hochzeit und alles, was es sonst noch so an festlichen farbigen Kleidern gibt - ist, natürlich entsprechend der Kleiderordnung auf der Einladung, erlaubt. Und hier ist die Auswahl riesig. Wählen Sie unter einem weit schwingenden Cocktailkleid - vielleicht im Stil der 50er mit Petticoat, wenn das passen könnte oder aus den vielen langen Abendkleidern, die es gibt. Eher schlicht gehaltene, schmal fallende Kleider gibt es da, aber auch ganz ausgefallene mit buntem Blütenmuster. Bedenken sollten Sie, ob am Abend getanzt wird, denn dann ist zum Beispiel ein enges Etuikleid oder ein enges langes Kleid eher ungeeignet.

Schlicht in der Kirche - festlich am Abend

Vielleicht ist auch ein Umziehen am Tag der Hochzeit möglich - dann darf es zur Trauung und am Nachmittag ruhig etwas legèrer zugehen, ein einfaches Sommerkleid oder auch ein Rock mit einer schönen Bluse machen da immer ein gutes Bild, am Abend dann die große Abendgarderobe. Diese Variante bietet auch die beste Chance, die Schuhe einmal zu wechseln - am Tage etwas flacher und dafür bequemer, abends dann dürfen es ruhig die Stilettos ein: Tanztauglichkeit prüfen! Ansonsten gilt: Eine mittlere Absatzhöhe ist für einen ganzen festlichen Tag empfehlenswert und die Farbe sollte entweder mit dem Kleid harmonieren oder aber mit einer passenden Tasche oder einem anderen Accessoire wie einem leichten Chiffonschal oder ähnlichem. So müssen Sie gegebenenfalls nicht alles neu kaufen. Auch Schmuck ist natürlich ein Must have zu einer - aber auch hier gilt: Nicht zu viel auf einmal- Ein schlichtes Kleid verträgt farbigen oder auffallenden Schmuck - ein verziertes, aufwändig gearbeitetes Kleid harmoniert eher mit einer feinen Goldkette und auch Großmutters kann zu einem festlichen Anlass wieder zu neuen Ehren gelangen. Tragen Sie, was Ihnen gefällt und Ihrem Typ entspricht: Sie möchten sich doch am schönsten Tag im Leben Ihrer besten Freundin wohlfühlen und wer weiß: Wer als Singlefrau zur Hochzeitsfeier kommt, geht vielleicht mit dem Traummann wieder heim...

 

Traumhochzeit.com verlost 5 Beaty-Sets von CATRICE Der Antrag - eine der einfachsten komplizierten Fragen der Welt




Russmedia GmbH