Ich bin hier:

Braut – Notfallset

Notfallset für die Braut – es gibt ein paar Sachen auf die die Braut am Tag ihrer Hochzeit einfach nicht verzichten kann, oder sollte!

 

Braut_Notfallset

 

  • Taschentücher: Die Braut sollte vor allen Dingen Taschentücher in ihrem Notfallset haben, da es schon mal vorkommt, das der Braut die ein oder andere Träne übers Gesicht läuft.
  • Make-up: Auch das Make-up der Braut sollte sich in ihrem Brauttäschchen befinden. Die Braut steht den ganzen Tag im Mittelpunkt, da wäre es doch sehr schade, wenn der Braut das Make-up verwischt.
  • Spiegel: Um herauszufinden ob das Make-up noch sitzt ist natürlich ein Spiegel im Notfallset der Braut unabdingbar.
  • Deodorant: Der Deodorant ist für die Braut auch ein Muss im Notfallset, da der Tag oft anstrengender wird als man denkt und es manchmal doch auch heiß hergeht.
  • Erfrischungstücher: Es können anstelle des Deodorants auch Erfrischungstücher ins Notfallset gepackt werden, die geben der Braut einfach wieder ein frisches Gefühl.
  • Strumpfhosen: Die Braut sollte in ihrem Notfallset unbedingt ein zweites oder sogar drittes Paar Strumpfhosen dabei haben, da diese nicht schwer eine Laufmasche bekommt.
  • Ohrringe: Ein zweites Paar Sicherheitsohrringe sollte die Braut in ihrem Notfallset dabei haben, da sie sehr gern und sehr schnell verloren gehen.
  • Nagelfeile: Für einen abgebrochenen Nagel sollte das Notfallset der Braut unbedingt mit einer Nagelfeile ausgestattet sein.
  • Haarspanngen: Für Bräute mit längeren Haaren eignet es sich auch ein paar Haarspangen im Notfallset der Braut bereit zu haben.
  • Haarstyling Produkte: Ein Haarspray oder ein Haargel für die Braut ist auch ein wichtiger Bestandteil des Notfallsets für die Braut, da auch die Haare ihren perfekten Sitz beibehalten sollten.
  • Kaugummi: Für den frischen Atem der Braut sorgt ein Päckchen Kaugummi, das ebenfalls ins Notfallset der Braut gehört. Aber es sollten nicht alle auf einmal verschlungen werden, dies könnte zu einer leichten Magenverstimmung führen.
  • Schmerz- oder Kopfwehtabletten: Zur Sicherheit sollte ein Päckchen Kopfwehtabletten eingepackt werden. Falls sie am Hochzeitstag nicht gebraucht werden, könnte es gut sein, das sie am Folgetag ihre Verwendung finden.
  • Pflaster: Diese sollten unbedingt im Täschen der Braut sein, da sie für mehrere Zwecke verwendet werden könne. Pflaster sind hilfreich für Blasen, aber auch für andere Notfälle.
  • Wasserflasche: Eine Wasserflasche im Notfallset der Braut verhindert, dass die Braut vor lauter Mangel an Flüssigkeit zusammenklappt.
  • Kreide oder Kalk: Um kurzfristig Flecken auf dem Brautkleid zu retuschieren.
  • Transparenter Nagellack: Um schnell noch eine Laufmasche zu versiegeln eignet es sich für die Braut einen transparenten Nagellack im Notfallset zu haben.
  • Augentropfen: Die Augen der Braut werden an diesem Tag öfters von Tränen gefüllt sein. Es ist sehr hilfreich Augentropfen im Notfallset der Braut zu haben, dass rote Augen vermieden werden können.
  • Beruhigungsmittel: Kein Kommentar!

 

Hochzeitseinladungen kaufen – wo? Wo die Hochzeitstorte kaufen?


Kommentare
Um einen Kommentar hinzufügen zu können, melde dich bitte an.
Kommentar erstellen



Russmedia GmbH